X

Neues BSL 3 Sicherheitslabor mit Grosstier-OP in Norwegen

Die HT Group hat zwei Aufträge für den Bau des neuen Lehr- und Forschungsgebäudes der Norwegischen Biowissenschaftlichen Universität (NMBU) auf dem Campus Ås erhalten.

Frau Kristin Fevang, Assistant Building Director Statsbygg Norwegen, und Herr Thomas Fritsch, CEO der HT Group in Heideck, unterzeichneten Anfang Juli 2017 in Oslo die Verträge. Das Volumen der Aufträge beläuft sich auf ca. 18 Mio. € bei einer Laufzeit des Projektes von drei Jahren. Auf dem Campus Ås entstehen auf 63.000 m² diverse Laboratorien, ein Labor nach dem Standard BSL 3, eine Tier- und Pferdeklinik und zusätzlich allgemeine Lehrräume sowie Lern- und Büroarbeitsplätze.

Ziel des Neubaus ist die Verlagerung des Veterinärmedizinischen Institutes (NVH) sowie die örtliche Konzentration und Zusammenlegung von NVH mit der biowissenschaftlichen Universität (UMB) auf dem Campus Ås. Dieses Projekt bietet die einzigartige Möglichkeit zur Entwicklung eines herausragenden Umfeldes für Ausbildung und Forschung im Bereich der "Life Sciences" in Norwegen. Die Fusion zwischen den Institutionen zu einer neuen Universität und die Nähe zum Veterinärmedizinischen Institut sollen ein konzentriertes und fachliches Umfeld schaffen, in dem fachliche Synergien und eine identitätsstiftende, zukunftsorientierte und fachlich breit aufgestellte Gemeinschaft im Fokus stehen. Bauherr auf dem Campus Ås ist das Ministerium für Bildung und Forschung (KD), auch als Auftraggeber im Namen des Ministeriums für Landwirtschaft- und Ernährung (LMD) und des Ministeriums für Handel, Industrie und Fischerei (NFD).

Die HT Group entwickelt, liefert und montiert für das BSL 3 Labor das gesamte Containment mit Laboren und Tierhaltungsräumen als modulares Box-in-Box-Raumsystem, welches in den derzeit im Bau befindlichen Rohbaukörper integriert wird. Neben der Einhaltung der Dichtigkeitsanforderungen entsprechend der kanadischen BSL-Norm für die Boden-, Wand- und Deckensysteme einschließlich der Türen, Schleusen, Material- und Mediendurchführungen liegt ein besonderes Augenmerk auf den Möglichkeiten zu einer effektiven Dekontamination aller Einbauten.

Der zweite Auftrag beinhaltet die Planung, Produktion, Lieferung und Montage sämtlicher Raumsysteme zur Errichtung der Operationsräume für Tiere und Großtiere, z.B. Pferde. Weiterhin werden 247 Spezial- und Sondertüren, teilweise mit Abmessungen über 5.000 mm, geliefert und montiert.

Die komplette Planung und Abwicklung erfolgt nach den Richtlinien des Building Information Modelling (BIM) und geht damit weit über eine 3D-Planung hinaus. Alle Wand- und Deckensysteme, Türen, Materialschleusen und Tauchtanks erfüllen hohe Anforderungen an die Dichtheit, Material, Brandschutz, Strahlenschutz und Schall. Die Begasungsschleusen haben Kammermaße von größer als 3.000 mm unter Berücksichtigung von Brandschutzanforderungen und gasdichtem Design.

"Die HT Group ist als internationaler Hersteller und Projektfirma für das komplexe Projekt am Campus Ås in Norwegen prädestiniert", sagte Thomas Fritsch bei der Vertragsunterzeichnung. "Mit dem Produktportfolio für Sicherheitslabore Stufe 3/4, Tierhaltungsbereiche, dichte Wände und Deckensysteme, Schleusensysteme, gasdichte Türen und Brandschutztüren sowie Operationsräume auch für Großtiere wie Pferde erfüllt HT breite Kompetenz aus einer Hand."

"Mit der Hereinnahme dieses Auftrages unterstreicht die HT Group ihre führende Rolle bei der Errichtung von Hochsicherheitslaboren in Europa", stellte Claus Schweinheim, Geschäftsführer der HT Lab Tec GmbH, anlässlich des offiziellen Projektstartes in Norwegen fest. 

Baustelle des Campus Ås Übersicht Campus Ås

Vertragsunterzeichnung:
Frau Kristin Fevang,
Assistant Building Dir. Statsbygg I NOR
Herr Thomas Fritsch,
CEO der HT Group

Zurück zur Übersicht
X

Building Information Modeling (BIM)

Building Information Modeling liefert neue Lösungsansätze für das Planen und Realisieren von Bauvorhaben sowie das Betreiben von Gebäuden. 

Die HT Group unterstützt  Anwender der Methode BIM mit Bausteinen und Schnittstellen der Planung. Unser BIM-Bauteile werden kontinuierlich weiterentwickelt und dem neuesten Stand der Technik angepasst.

Über das folgende Kontaktformular können Sie Revit-Bauteile für Ihr BIM-Modell anfordern.
Gerne stehen wir Ihnen auch bei Fragen zum Thema BIM-Planung zur Verfügung.

Revit-Bauteil für BIM-Modell anfordern

BIM
Modell*